Archiv der Kategorie: Strickmaschine

Mützen auf meiner Strickmaschine

…und hier meine Mützen die ich in den vergangenen Monaten auf meiner Strickmaschine gestrickt habe. Ich bin immer noch in der Lernphase! Aber happy.
Das erste Foto zeigt Mützen nach dem Abwurf von der Strickmaschine. Ich habe eine Einbettmaschine, daher werden sie per Hand zusammen genäht. Auf dem 2. und 3. Foto sind drei Mützen einmal von links und einmal von rechts zu sehen.

Schnelles Schaltuch auf der Strickmaschine

Am Samstag habe ich 45 Gramm von der schönen Wolle (ohne Banderole) von einer Freundin geschenkt bekommen. Am Sonntag habe ich mich an die Strickmaschine gesetzt und nach einer Stunde war das Schälchen fertig. Die Schnelligkeit einer Strickmaschine begeistert mich immer wieder. Angefangen habe ich mit 3 Nadeln, dann in jeder 2 Reihe, Schlitten rechts, eine Nadel dazugeschoben bis 15 Gramm verbraucht waren. Ohne Zunahme die nächsten 15 Gramm weitergestrickt und dann mit dem restlichen Garn in jeder 2. Reihe ein Masche rübergehoben und Nadel zurück (ab Nadel – 95 bis 0). Dann mit der Hand durchgewaschen, getrocknet und an die Freundin zurück geschickt. Freude auf allen Seiten.

Dreieckstuch auf der Strickmaschine Knittax-Brother

Werbelinks.
Dieses Tuch habe ich mit gar nicht so teurer Wolle auf der Strickmaschine gestrickt und ich liebe es. 300 Gramm habe ich verbraucht. Ich habe mit 3 Nadeln/Maschen bei 90 angefangen und bis -50 je 1 Nadel runtergeschoben. Auf der geraden linken Seite habe ich den Rand: Machine Knitted Decorative No-Roll Edge von Diana Sullivan gestrickt (der Rand rollt ein wenig, was ich aber nicht so schlimm finde). Auf den Schrägseiten habe ich bei der Zu- und Abnahme (auch mit dem 3er-Decker) nach rechts bzw. nach links gesetzt. Zurück musste ich für das Loch dann noch eine Masche nach links rüberheben.

Socken und Stulpen auf der Strickmaschine

Werbelink.
Im März habe ich mir eine gebrauchte Strickmaschine (Knittax-Brother) gekauft und übe seither fleißig das Stricken auf ihr. Inzwischen habe ich (Geschenk meines Mannes)  einen Account bei der „Maschinenstrickschule“ (online) in Leipzig. Hier habe ich Schritt für Schritt schon einiges gelernt. Socken mit Rollrand, mit „falschem Bündchen“ und mit Mausezähnchen, dazu habe ich noch Armstulpen gestrickt. Glücklich.